Spar+Leihkasse Gürbetal SLG

Kassenobligation

Während der laufenden Happy Aktion profitieren Privatpersonen* auf Neugeldern von mindestens CHF 10‘000 von folgenden Zusatzleistungen:


*Institutionelle Anleger wenden sich für individuelle Angebote bitte direkt an die Geschäftsleitung.
 

Plan A

Happy-Zinsbonus (zusätzlich zu den offiziell veröffentlichten Zinssätzen) von

0.125 % für Laufzeiten von 2 – 7 Jahren
0.250 % für Laufzeiten von 8 – 10 Jahren

Der Happy-Zinsbonus wird für die ganze Laufzeit bezahlt. Es fallen keine Depotgebühren an.
 

Beispiel:
Anlage CHF 10‘000 für 10 Jahre: Zinssatz 0.50 % + Happy-Zinsbonus 0.25 % = Zinssatz für ganze Laufzeit 0.75 %. Mehrertrag zu Ihren Gunsten CHF 250.00.
 

Plan B

Kombinieren Sie zwei Laufzeiten Ihrer Wahl auf und profitieren Sie auf der kürzeren Laufzeit vom Zinssatz der längeren Laufzeit. Der Happy-Zinsbonus wird für die ganze Laufzeit auf der kürzeren Anlage bezahlt. Es fallen keine Depotgebühren an.
 

Beispiel:
Anlage CHF 10‘000 für 10 Jahre und CHF 10‘000 für 5 Jahre. Die Zinssätze betragen für beide Anlagen 0.50 %. Der Zusatzzins für die kürzere Tranche beträgt somit 0.25 % (0.50 % statt 0.25 %) während 5 Jahren. Mehrertrag zu Ihren Gunsten CHF 125.00.
 

 

FAQ

 

F: Wie zeichne ich Kassenobligationen?

A: Benutzen Sie das Online-Formular oder rufen Sie die Happy-Hotline 031 808 19 15 an oder vereinbaren Sie mit uns einen Besprechungstermin.


F: Gibt es besondere Punkte zu beachten?

A: Neukunden müssen vorschriftsgemäss identifiziert werden. Ebenfalls benötigen Sie ein Wertschriftendepot (gratis) und ein Konto für die jährlichen Zinsgutschriften.


F: Ich möchte Mittel von einer anderen Bank zur SLG übertragen und in Kassenobligationen anlegen. Aufgrund der Kündigungsfrist kann der Transfer aber nicht innerhalb der Angebotsfrist erfolgen. Gibt es Möglichkeiten?

A: Ja. Teilen Sie uns vor Ablauf der Angebotsfrist verbindlich mit, wann und wieviel Sie transferieren werden. Auf während der Aktion angekündigten Mitteleingängen vergüten wir den Zinsbonus selbstverständlich auch. Die Mittel müssen aber bis spätestens 30. September 2017 bei uns eingetroffen sein.